Pflege

Die Pflege von Tulpen im Garten ist nicht schwierig. Die meisten Kulturformen eignen sich für sonnige bis halbschattige Standorte und stellen keine besonderen Ansprüche an den Boden. Er darf nur nicht dauerhaft unter Wasser stehen.

Wer sich allerdings Wildtulpen zulegt, sollte sich zuvor über ihre Ansprüche informieren.

Tulpen rosa

Tulpen Pflege im Garten
  1. Standort: sonnig bis halbschattig
  2. Boden: humos bis durchlässig, etwas Sand, feiner Kies
  3. Gießen: während der Wachstumszeit gleichmäßig feucht halten
  4. Düngen: Komposterde, organischer Gemüsedünger, Teichwasser
  5. Pflanztiefe: 10-15 Zentimeter
  6. Abstand: 10-30 Zentimeter
  7. Pflanzzeit: September bis Dezember, bei frostfreiem Boden bis Januar

Während der Wachstums- und Blütezeit achte ich darauf, dass der Boden gleichmäßig feucht ist.

Auf den Einsatz von Kunstdünger verzichte ich, dafür gieße ich gelegentlich mit Teichwasser. Im Herbst verteile ich Komposterde auf den Beeten.

Wichtig ist, dass man die Tulpen nicht sofort nach der Blüte radikal zurückschneidet, sondern wartet, bis ihre Blätter vertrocknet sind. So haben sie die Möglichkeit, genügend Nährstoffe in ihre Zwiebeln einzulagern, damit sie auch im nächsten Frühjahr wieder üppig blühen können.

Tulpen weiss rosa

Tulpen Pflanzen

Tulpen kommen in Gruppen am besten zur Geltung.

Tipp: Die kleinen Sorten oder Wildarten wirken gut, wenn man sie in den Rasen pflanzt. Mit dem Mähen muss dann gewartet werden, bis ihre Blätter nach der Blüte vertrocknet sind.

Pflanzzeit

Tulpenzwiebeln sind ab September zu erhalten. Damit sie gut anwachsen können, sollten sie zeitnah gepflanzt werden.

Wenn der Boden nicht gefroren ist, kann man sie aber auch noch im Dezember oder Januar ausbringen. Diese Pflanzen könne im ersten Jahr kleiner bleiben und keine oder nur wenige Blüten ausbilden.

Ihre Wachstumszeit beginnt bereits im Herbst. Ab September/Oktober sprießen die ersten Wurzeln aus den Zwiebeln und die Pflanzen beginnen mit der Aufnahme von Wasser und Nährstoffen.

Pflanztiefe & Abstand

Die Pflanztiefe sollte ungefähr das Doppelte der Höhe der Zwiebel betragen. Für viele Sorten passen 10 bis 15 Zentimeter Tiefe, mit einem Abstand von ebenfalls 10 bis 15 Zentimetern. Die großen Sorten benötigen etwas mehr, die kleinen etwas weniger Platz.

Zu eng sollte man sie nicht setzen, da sie sich durch Tochterzwiebeln vermehren.

Standort

Optimal sind Standorte, die den Tulpen für mindestens 2 Stunden täglich Sonne bieten. Viele Sorten kommen aber auch im Halbschatten zurecht.

Tulpen

Boden

Der Boden sollte während der Wachstumszeit gleichmäßig feucht, aber nicht tropfnass sein. Ist er sehr schwer und enthält viel Lehm, kann man ihn mit Sand und oder feinem Kies auflockern.

Einige Wildtulpenarten eignen sich für Steingärten.

Düngen

Ein gesunder Boden ist der beste Dünger. Aus diesem Grund lasse ich abgestorbene Pflanzenteile in den Beeten verrotten. Sie werden unter anderem von Regenwürmen in Nährstoffe umgewandelt.

Zum Düngen eignet sich übrigens auch Teichwasser und für Zimmerpflanzen Aquariumwasser.

Tulpenzwiebeln kaufen

Checkliste für den Kauf von Tulpenzwiebeln:

  • Die Zwiebeln sollten sich fest anfühlen und nicht beschädigt sein, also keine Druckstellen oder weiche Flecken haben.
  • Die Zwiebeln sollten frei sein von Schimmel.
  • Die Zwiebeln sollten möglichst keine Triebspitzen haben. Falls doch, dürfen die nicht beginnen zu vertrocknen.
Tulpenzwiebeln

Tulpenzwiebeln die so aussehen, sollten nicht mehr allzulange gelagert werden. Je später sie in den Boden kommen, desto weniger Zeit bleibt ihnen für die Aufnahme von Nährstoffen.

Tulpenzwiebel

Aus dieser Zwiebel wird sich keine schöne Tulpe entwickeln. Sie beginnt weich zu werden, die Triebspitze ist vertrocknet und sie hat bereits Schimmel angesetzt.

Tulpenzwiebeln lagern

Können die Zwiebeln nicht sofort nach dem Kauf gepflanzt werden, sollte man sie dunkel, kühl und trocken lagern. Gut eignet sich dafür das Gemüsefach des Kühlschranks.

Man kann sie in eine (offene) Schüssel geben oder lässt sie in der Originalverpackung, wenn die genügend Luftlöcher hat. Gefrier-, Müllbeutel oder Plastiktüten eignen sich nicht für lange Lagerzeiten. Aus ihnen kann die feuchte Luft nicht entweichen, die Zwiebeln können von Schimmel befallen werden.

Tulpenzwiebeln lagern